Unsere aktuelle Ausstellung über Werkzeuge der Holzbearbeitung wird ergänzt durch das

Girard Turbinenrad

Dieses Turbinenrad war seit Ende des 19. Jahrhunderts in der so genannten „Schliffi“ beim Haus Wegmann an der Strasse zwischen Bassersdorf und Kreuzstrasse eingebaut und bis anfangs der 50er Jahre in Betrieb. Es wurden damit der Schleifstein, die Werkzeigmaschinen und ein Dynamo angetrieben.
Nach mündlichen Überlieferungen war diese von Escher Wyss gebaute Turbine an der Weltausstellung 1889 in Paris ausgestellt. Dominique Girard entwickelte 1863 diesen Turbinen–Typ als axial durchflossene, vollbeaufschlagte Strahlturbine. Sie gilt als Vorläuferin der „Pelton-Freistrahlturbine“ . Das Turbinenrad in der „Schliffi“ war jedoch als teilbeaufschlagtes Tangentialrad in Betrieb.
 
Technische Daten:
techdat turbine
 
20170928 prosagi 14 girard turbinenrad skizze girard turbinenrad 01
.